Login

Google Maps

Google Maps ist der bekannteste Online-Kartendienst der Welt und zeigt neben Straßen, Gebäuden und vielen anderen Objekten auch Firmen und Geschäfte an. Längst gehört es zum Alltag unzähliger Menschen, mit dem Google-Maps-Routenplaner zu navigieren.

Um diesen Service für Ihr Unternehmen oder Geschäft zu nutzen, benötigen Sie zuerst ein Google-Konto. Wenn Sie dieses erstellt haben, müssen Sie Ihre Firma im Dienst Google My Business eintragen. Das ist mit ein paar einfachen Schritten erledigt. Nach Ihrer erfolgreichen Registrierung symbolisiert eine Stecknadel Ihren Standort im entsprechenden Google-Maps-Kartenausschnitt. Für dieses Firmenprofil ist Google Maps kostenlos.

Darüber hinaus bietet der Suchmaschinenbetreiber gebührenpflichtige Leistungen auf seiner Plattform: Will ein IT-Unternehmen zum Beispiel eine App entwickeln, kann es gegen eine monatliche Gebühr alle Google-Daten verwenden. Für die meisten kleinen und mittleren Unternehmen sowie Freiberufler genügt jedoch ein Account bei Google My Business, um wertvollen Nutzen aus dem Google-Maps-Routenplaner zu ziehen.

So unterstützt die Google-Maps-Navigation Ihre Firma

Ihre geschäftlichen Daten erscheinen direkt in der Kartendarstellung des Online-Dienstes. Rufen User den Ortsplan mit Ihrem Standort auf, sehen sie auch Ihre Firma. Klicken sie auf die Stecknadel, zeigt der Kartenservice alle Ihre Angaben an: die Adresse, den Link zu Ihrer Webseite, Ihre Telefonnummer und Öffnungszeiten. Kundenbewertungen Ihres Angebots ergänzen diese Informationen.

Es empfiehlt sich, Ihrem Google-Maps-Profil Fotos beizufügen, damit es den Verbrauchern noch schneller ins Auge fällt. Darüber hinaus können Sie Ihren Eintrag mit einer 360°-Tour durch Ihr Geschäft ausschmücken. Dank des Dienstes Street View der Suchmaschine steht Ihnen diese kostenpflichtige Option bereit. Sie können die Fotoserie selbst erstellen oder über Google einen Fotografen kontaktieren, der Ihnen bei dieser Aktion hilft.

Über einen Link verwenden User den Routenplaner, um die Anfahrt zu Ihrem Unternehmen oder Geschäft abzurufen bzw. über Google Maps die Entfernung bis zu Ihnen abzuschätzen. Zusätzlich zeigt Google bei passenden Suchanfragen einen kleinen Kartenausschnitt und eine Liste mit darauf präsenten Firmen in den Suchmaschinenrankings an. Auch über diesen Weg gelangen Nutzer an Ihre Geschäftsdaten.

Weiterlesen: Wie Sie als lokales Unternehmen bei Google Maps gefunden werden

Google Maps kurbelt vor allem das lokale Geschäft an

Sie betreiben ein Geschäft oder bieten Dienstleistungen mit lokalem Einzugsgebiet? Für solche KMU ist die Google-Maps-Navigation zweifellos ein besonderer Segen, denn die Auffindbarkeit in den örtlichen Suchergebnissen lässt Anzahl der Anfragen (Anrufe, Kontaktanfragen) nach oben klettern. Insbesondere Kleinunternehmer können so bei sich vor Ort einen satten Mehrwert herausholen. Denn Google beantwortet Suchanfragen von Nutzern, die das lokale Umfeld betreffen, mit Informationen aus Google Maps.

Darüber hinaus bietet die Suchmaschine die Funktion „Local Pack“ für örtliche Suchergebnisse, die insbesondere Betreiber von Kleingewerben unterstützt, zumal sie als die am meisten verwendete Komponente in puncto lokale Suche gilt. Dabei handelt es sich um die hervorgehobene Auflistung der gemäß Suchmaschine relevantesten drei Firmen am Ort, inklusive Darstellung der spezifischen Google-Maps-Karte. Wenn ein Nutzer etwa nach dem besten Friseur in seinem Umfeld sucht, tauchen dank Local-Pack-Funktion drei Empfehlungen an oberster Stelle im Suchresultat auf.

Weiterlesen: Wie können Kleinunternehmer vom Local Pack profitieren?

Registrieren Sie also Ihre Firma über Google My Business, und schon bald stoßen viele Suchende schnell und bequem per Google-Maps-Routenplaner auf Ihr Angebot und Ihren Standort. Dann ist die Hoffnung berechtigt, dass sich zügig immer mehr Kunden einstellen und Sie Ihren Geschäftserfolg steigern werden.

Erstellen Sie eine Google-Maps-Karte auf Ihrer Webseite

Der Suchmaschinenbetreiber erlaubt Ihnen zudem, die Google-Maps-Navigation in Ihre Webseite einzubauen. Ein guter Tipp ist, unter dem Punkt „Kontakt“ bzw. „Anfahrt“ in Ihrem Webauftritt eine Google-Maps-Karte zu erstellen, die Ihren Standort anzeigt. So können Nutzer dank des Tools ihre Route zu Ihnen schnell und einfach planen.

Zudem zahlt sich der Tipp aus, Ihre kompletten Adressdaten mit Verlinkung zur Google-Maps-Navigationauf jeder Seite Ihrer Online-Präsenz zu integrieren. Viele Anbieter fügen diese Angaben im Fußbereich ihres Webauftritts ein, der auf jeder Seite zu sehen ist – so haben die virtuellen Besucher diese wichtigen Informationen immer schnell im Blick.

Auf die Pflege des Google-Maps-Eintrags achten

Wenn Ihr Unternehmenseintrag für Google Maps fertig erstellt ist, sollten Sie diesen in Google My Business immer auf dem neuesten Stand halten, etwa bei Änderungen in Ihren Kontaktdaten oder neuen bzw. aktualisierten Firmeninformationen. Zudem sind Bewertungen der Kundschaft förderlich für Sie, natürlich sofern sie positiv sind. Bitten Sie Ihre Kunden, über Google in ein paar Sätzen über ihre Zufriedenheit mit Ihrem Angebot zu berichten und viele (möglichst fünf) Bewertungssterne zu vergeben. Wie erfolgreich Ihr Profil in dem Online-Kartendienst ist, zeigen Statistiken zum Nutzerverhalten unter Google My Business an.

Der Google-Maps-Routenplaner ist der führende Branchenkatalog mit Navigation im Internet, und die Suchmaschine ergänzt kontinuierlich weitere Optionen für Firmen, Ihre Informationen mittels Standortprofilen darzustellen. Doch es gibt auch viele andere Firmenverzeichnisse im Web, bei denen sich Ihre Präsenz lohnt. Mit dem Service „Pylot Firmeneintrag Plus” verwalten Sie Ihre Einträge in sämtlichen Diensten und Verzeichnissen zentral und mit minimalem Aufwand.

« Zurück zum Glossar-Index