Login

Gründungsvollmacht

Wer eine GmbH oder eine UG gründen möchte, muss bestimmte Schritte vornehmen. Beim Gründer muss es sich um eine natürliche Person handeln, die sich in vollem Besitz ihrer geistigen Kräfte befindet und geschäftsfähig ist. In den meisten Fällen beteiligen sich weitere Personen an der Gründung einer Firma. Da bei der Gründung wichtige Regelungen in einem Gesellschaftsvertrag festgehalten werden müssen, der einer notariellen Beurkundung bedarf, müssen beim Notartermin sämtliche Gesellschafter anwesend sein. Leider kommt es oft vor, dass nicht sämtliche Mitglieder einer Mehrpersonengesellschaft bei der Unterschreibung der Satzung anwesend sein können. In diesem Fall hilft eine Gründungsvollmacht. Sie sorgt dafür, dass die Gründung zeitlich nicht hinausgeschoben wird und keine kostspieligen Verhinderungen entstehen können.

Mit dem Gründungsprotokoll und der Vollmacht zum Notar

Damit das Gründungsprotokoll überhaupt eingereicht werden kann, muss die Vollmachtsurkunde notariell beglaubigt werden. Mehrere Gesellschafter können einer Person eine Vollmacht erteilen, die sie dazu befähigt, im Interesse aller Gesellschafter zu agieren. Durch die Erteilung der Vollmacht vereinfacht sich die Gründung erheblich. Dabei müssen sämtliche Angaben zum Bevollmächtigten sowie zu den Vollmachtgebern vorhanden sein. Dabei bezieht sich die Vollmacht nicht ausschließlich auf die Unterzeichnung des Vertrags, sondern auch auf andere Aufgaben, die mit der Gründung einer Gesellschaft einhergehen.

Gründungsvollmacht erstellen

Um rechtskräftig zu sein, muss die Gründungsvollmacht bestimmten Anforderungen nachkommen. Es genügt nicht, wenn schwammig formuliert wird, denn in der Vollmacht müssen explizite Vorgänge erwähnt werden, für deren Durchführung die Vollmacht gewährt wird. Es ist wichtig, eine rechtssichere Vollmacht zu erstellen, um das Hinauszögern der Firmengründung zu vermeiden. Wird die Vollmacht nicht auf den Geschäftsführer ausgestellt, muss dieser dennoch beim Notartermin anwesend sein. Grund dafür ist die Versicherung des Geschäftsführers, die dieser bei der Gründung abgeben muss und die ihm vorbehalten ist.

« Zurück zum Glossar-Index