Login

Handelsregister

Das Handelsregister ist ein Verzeichnis, das von jedermann öffentlich eingesehen werden kann. Bevor das Internet die Bereitstellung digitaler Dokumente erlaubte, wurde die Einsicht in den Geschäftsstellen des Handelsregisters ermöglicht. Heute können Kunden wählen, ob sie das Verzeichnis klassisch durch den Besuch einer Geschäftsstelle oder elektronisch über das Internet einsehen möchten. Die entsprechenden Dokumente können auch per PDF auf den Rechner geladen werden.

Eintragung von Kaufleuten in das Handelsregister

Das Handelsregister ist in Regionen unterteilt. Es umfasst Eintragungen für alle Kaufleute, die sich in der jeweiligen Region niedergelassen haben. Dabei ist es unerheblich, ob es sich um Einzelunternehmen oder um Unternehmen mit einer anderen Gesellschaftsform handelt. Es ist wichtig zu wissen, dass nur Gewerbetreibende im Handelsregister erfasst werden. Angehörige der Freien Berufe werden nicht in das Handelsregister aufgenommen.

Unternehmensdaten im Handelsregister abfragen

Geschäftspartner und Interessenten haben die Möglichkeit, die Unternehmensdaten im Handelsregister abzufragen. Dazu gehören Daten zur Gründung, zum Firmensitz, aber auch zur Gesellschaftsform. Der Unternehmer und/oder dessen Geschäftsführer werden im Handelsregister benannt. Jedes Unternehmen ist mit einer eindeutigen Kennzeichnung belegt. Es handelt sich um eine Kombination aus Ziffern und Buchstaben, die dem Unternehmen eindeutig zugeordnet werden. Auf Rechnungen und schriftlichen Dokumenten muss diese Kennzeichnung angegeben werden. Dies gilt auch für die Webseiten des Unternehmens im Internet. Aus dem Handelsregister ergibt sich auch die Gerichtsbarkeit des Unternehmens. Abhängig von der Region, in der das Unternehmen registriert ist, hat das Amtsgericht bei Auseinandersetzungen seine Zuständigkeit.

Eintragungen genießen Verkehrs- und Vertrauensschutz

Alle Eintragungen, die von Einzelunternehmen und größeren Unternehmen im Handelsregister hinterlegt werden, genießen vor dem Gesetz Verkehrs- und Vertrauensschutz. Sie dürfen zum Zwecke der Information über ein Unternehmen, über die Unternehmensleitung oder den Unternehmenssitz eingesehen werden. Eine Änderung ist jedoch nur durch den Unternehmer selbst möglich. Darüber hinaus unterliegen die Eintragungen der freiwilligen Gerichtsbarkeit. Dies bedeutet, dass bei einigen Streitfragen nicht die Zivilprozessordnung zur Anwendung kommt.

Dokumente können eingesehen werden

Interessenten erfahren im Handelsregister nicht nur grundlegende Informationen über ein Unternehmen einsehen. Der Unternehmer hat die Möglichkeit, Dokumente zu hinterlegen, die von jedem Interessenten abgerufen werden können. Dabei handelt es sich um Dokumente, die mit dem Unternehmen in einem engen Zusammenhang stehen und Aufschluss über die Ausrichtung des Unternehmens oder über die Qualifizierung des Kaufmannes geben. So können Meisterbriefe ebenso hinterlegt werden wie die Zugehörigkeit zu einer Kapitalgesellschaft. Der Interessent erfährt, unter welcher Gesellschaftsform das Unternehmen arbeiten. Dies ist neben den Unternehmensdaten für den Geschäftsverkehr ein wichtiger Aspekt. Die Hinterlegung von Dokumenten basiert auf einer freiwilligen Basis. Darüber hinaus gibt es einige Daten, die vom Unternehmer hinterlegt werden müssen. Hierbei handelt es sich um die Eckdaten des Unternehmens, um die Gesellschaftsform, die Anschrift und die Geschäftsleitung.

« Zurück zum Glossar-Index