Login

Kreishandwerkerschaft

Die Kreishandwerkerschaft ist ein regionaler Zusammenschluss aller Innungen, die im jeweiligen Raum für ein bestimmtes Handwerk stehen. Sie ist fachunabhängig konzipiert und als Körperschaft des öffentlichen Rechts aufgestellt. Geleitet wird sie von Kreishandwerksmeistern, beaufsichtigt von der Handwerkskammer. Ihre Aufgaben werden in einer Satzung geregelt und in ihrer korrekten Erfüllung durch die Handwerkskammer sorgfältig kontrolliert. Ihre Hauptaufgabe ist die der Interessenswahrnehmung für die Innungen, die sich in der jeweiligen Region befinden.

Die Aufgaben im kompakten Überblick

Die Kreishandwerkerschaft einer Region fungiert vor allem als Interessensvertretung. Dabei werden die Interessen der einzelnen Innungen des Handwerks grundsätzlich fachunabhängig verfolgt. Die Kreishandwerksmeister, Obermeister und Innungsmeister verfolgen gemeinsam den Zweck, das Handwerk zu fördern und in der Öffentlichkeit als hochwertig und attraktiv zu präsentieren. Die Interessensvertretung erfolgt dabei unter ökonomischen, unternehmerischen und auch sozialen Aspekten. Damit dies effizient ausgeübt werden kann, wird eine besonders kompetente Person zum Kreishandwerksmeister bestellt: In der Regel ist es erfahrener Experte, der aus dem Kreis der Obermeister beziehungsweise Innungsmeister ausgewählt wird.

Regelungen der Kreishandwerkerschaft

Die einzelnen Innungen haben in der Kreishandwerkerschaft eine gesetzliche Mitgliedschaft. Diese ist in §§ 86 ff. der Handwerksordnung (HwO) genau geregelt. Dabei ist der erste Satz besonders entscheidend: “Die Handwerksinnungen, die in einem Stadt- oder Landkreis ihren Sitz haben, bilden die Kreishandwerkerschaft.” Weiterhin werden hier auch die Aufgaben der Einrichtung genau aufgeführt. Neben der Förderung des Handwerks ist hier auch beschrieben, dass die Behörden bei ihren Maßnahmen für das Handwerk zu unterstützen sind. Dabei ist es immer wichtig, dass dies fachübergreifend umgesetzt wird.

Unterstützung erhalten Handwerksbetriebe aber auch durch geeignete Softwareprodukte. So gibt es von Pylot zum Beispiel den praktischen Online-Schichtplaner, den “Firmeneintrag Plus” oder komfortable Finanzsoftware, die Sie dabei unterstützen, Ihr Handwerk professionell, praxisorientiert und passgenau zu führen.

« Zurück zum Glossar-Index