Login

„Ergebnisse finden auf“ – das Google Snippet für lokale Unternehmen

Von Marketing
Das Google Snippet "Ergebnisse finden auf" ist ganz oben in der Suchergebnisliste aufgeführt. Lesedauer: 3 Minuten

Seit letztem Jahr zeigt Google zu lokalen Suchanfragen wie z. B. „Bäckerei Dortmund“ ein Snippet mit dem Text „Ergebnisse finden auf“ oben auf der ersten Seite der Ergebnisse an. Diese Snippets enthalten Links zu verschiedenen Online-Branchenbüchern. Im Gegensatz zu anderen Typen von Snippets wie z. B. dem Google Rich Snippet erscheint das Snippet „Ergebnisse finden auf“ seit Anfang 2019 nur in einzelnen Ländern in der EU wie Frankreich und Deutschland.

Zum Verständnis: Als Snippet bezeichnet man die Vorschau des Inhalts einer Website in den Suchergebnissen. Snippets werden von der Suchmaschine automatisch generiert. Zusätzlich zur URL der Website verwendet Google für die Anzeige des Snippets häufig Metadaten wie Title und Description oder auch strukturierte Daten.

Warum wurde das neue Google Snippet eingeführt?

Der Online-Bewertungs- und Beurteilungsservice Yelp geht davon aus, dass Googles neue „Ergebnisse finden auf“-Innovation einer der Schritte zur Umsetzung der Entscheidung der Europäischen Kommission ist, dass Monopol von Google Shopping zu beenden. Die Europäische Kommission fällte diese Entscheidung schon 2013 und die neuen Snippets betreffen auch nicht Google Shopping, sondern die lokale Suche auf Google.

Allerdings zieht die Europäische Kommission derzeit eine formelle Klage gegen Google bezüglich der lokalen Suche in Betracht. Daher vermutet Search Engine Land, ein Internet-Nachrichtendienst zu Themen rundum SEO und Online-Marketing, dass die neuen Snippets in der EU ein Versuch von Google seien, eine weitere Kartellstrafe, diesmal für die lokale Suche, zu vermeiden.

Ein Snippet “Ergebnisse finden auf” erscheint bei Google zu lokalen Suchanfragen.

Was sind das für Seiten, die in den Snippets gelistet werden?

In Deutschland erscheinen auf der ersten Seite von Google unter „Ergebnisse finden auf“ alternative Verzeichnisse oder Suchmaschinen für die gleiche lokale Abfrage. Die angezeigten Alternativen sind Partnerseiten von Google, die aber kein Geld an Google dafür zahlen. Die anderen Verzeichnisse und Suchmaschinen kommen auch in der organischen Suche vor, aber sie werden nicht in fortlaufender Reihenfolge unter „Ergebnisse finden auf“ angezeigt, sondern einige Treffer werden einfach übersprungen und erscheinen nicht in der Auflistung.

Was bedeutet “Ergebnisse finden auf” für lokale Unternehmen?

Laut Yelp werden weniger Klicks auf die Websites der lokalen Unternehmen verzeichnet und mehr Klicks auf Google. Yelp hat dazu eine Eye-Tracking-Studie durchgeführt, die herausgefunden hat, dass sich der Großteil der Aufmerksamkeit nicht auf die Schaltflächen der alternativen Anbieter konzentriert. Aber auf Google gefunden zu werden, ist besonders wichtig für europäische Unternehmen, denn Google ist in der EU wichtiger als in den USA. Schließlich werden 96,1 % aller Suchanfragen in der EU und Großbritannien über Google abgewickelt im Vergleich zu 93,4 % in den USA.

Wie kann mein lokales Unternehmen in dem Snippet angezeigt werden?

Das neue Snippet unterscheidet sich in einem entscheidenden Punkt von anderen Snippets. Bei Rich Snippets zum Beispiel gelingt der Eintrag über strukturierte Daten auf der Website. Bei dem neuen Snippet legen die Google-Systeme fest, ob eine Website für die Suchanfrage eines Nutzers geeignet ist und platzieren sie gegebenenfalls unter „Ergebnisse finden auf“. Vermutlich werden lokale Unternehmen dort aufgeführt, wenn sie gepflegte Einträge in verschiedenen Branchenbüchern haben.

Die Wichtigkeit von aktuellen Einträgen in Online-Branchenbüchern ist für die Suchmaschinenoptimierung nicht zu unterschätzen, denn bei Suchanfragen werden Branchenverzeichnisse vor den eigentlichen Ergebnissen gelistet. Außerdem haben Sie bessere Chancen auf der Karte von Google Maps angezeigt zu werden, wenn Ihre Unternehmensdaten wie Ihre Öffnungszeiten und Ihre Adresse korrekt bei Google My Business angegeben sind. Zudem sollten Sie wissen, dass in den ersten 10 Suchergebnissen 2 bis 5 Branchenverzeichnisse angezeigt werden.

Dabei ist es wichtig, in möglichst vielen lokalen Branchenbüchern gelistet zu werden, um die potentielle Reichweite zu erhöhen. Mit dem Firmeneintrag Plus von Pylot wird Ihr Unternehmen automatisch in über 40 der wichtigsten Branchenverzeichnisse wie Das Örtliche, Das Telefonbuch, TripAdvisor, Yelp und vielen mehr eingetragen. Mit unserem Tool können Sie darüber hinaus alle Bewertungen auf sämtlichen Branchenverzeichnissen in einer praktischen Übersicht im Blick behalten. Weitere Informationen dazu finden Sie auf unserer Produkt-Seite für den Firmeneintrag.

Wie wird Googles Initiative von der Konkurrenz aufgenommen?

Kritiker der Google-Initiative bemängeln, dass diese Art von Änderungen der Suchergebnisseiten (SERP) rein kosmetischer Natur sind und keine wesentlichen Auswirkungen auf den Traffic haben. Sie wünschen sich viel grundlegendere Änderungen der SERP. Auch bei Yelp ist man der Meinung, dass Googles „Ergebnisse finden auf“ nur für geringfügig besseren Traffic auf den Websites der Wettbewerber sorgen würde. Yelp hat diese Initiative als eine Rückkehr zu Googles „Rival Links“ bemängelt, die 2013 und 2014 vorgestellt und von Google-Konkurrenten als unzureichend zur Erzeugung von bedeutsamen Traffic kritisiert wurden.

Mit gepflegten Branchenbucheinträgen in der lokalen Google-Suche punkten

Um die Aufmerksamkeit von potenziellen Kunden in der lokalen Google-Suche zu erlangen, reicht es seit der Einführung des neues Snippets nicht mehr aus, nur seine Website zu optimieren. Denn Einträge in lokalen Branchenbücher haben durch die neuen Snippets noch mehr an Relevanz gewonnen. Doch gibt es inzwischen zu viele wichtige Branchenbücher, als das die Aktualisierung aller Einträge ohne Automatisierung möglich wäre und Google wird Sie für ungepflegte Einträge abstrafen. Um diese Branchenbucheinträge für Ihre Kunden und damit auch für Google relevant zu halten, empfiehlt sich die Nutzung von entsprechenden Online-Tools wie z. B. dem Firmeneintrag Plus.