Login

Das eigene Unternehmen bei Google My Business eintragen

Von Marketing
Dank des Eintrags des Unternehmens bei Google My Business werden Kontaktaufnahmen erheblich erleichtert, die Auffindbarkeit verbessert und die Erreichbarkeit transparent gemacht. Lesedauer: 6 Minuten

„Ich google das mal” — wer sicher sein will, ob Informationen vertrauenswürdig sind, oder passende Anbieter und Dienstleistungen finden möchte, konsultiert die weltweit beliebteste Suchmaschine. In den letzten Jahren hat Google die lokale Suche nach passenden Angeboten, etwa zu handwerklichen Dienstleistungen oder kulinarischen Angeboten, mit vielen nützlichen Funktionen u.a. einem Eintrag in Google My Business für den Endverbraucher ausgebaut.

Das Ergebnis: Nutzer können direkt in der Google-Suche (im Google-My-Business-Eintrag des Unternehmens) alle wichtigen Informationen wie Kontaktdaten, Adresse sowie die jeweilige Spezialisierung (z. B. Möbeltischler) eines Dienstleisters einsehen.

Googeln Sie Ihren eigenen Betrieb, finden Sie womöglich einen automatisch generierten Google-Maps-Eintrag. Ein kritischer Blick darauf dürfte jedoch verraten, dass zentrale Angaben fehlen wie z. B. Leistungen, Öffnungszeiten, Webseite oder die Telefonnummer.

Problematisch bei schlecht gepflegten bzw. eingerichteten Google My Business Accounts ist, dass potenzielle Kunden deshalb von einer Kontaktaufnahme Abstand nehmen. Firmen bzw. Unternehmer, die die Nutzer bei Google mit möglichst vielen Details aufspüren, sind daher klar im Vorteil.

Erfahren Sie im folgenden Artikel, warum ein Eintrag bei Google My Business unverzichtbar ist und wie Sie Ihr Unternehmen bei Google My Business und Google Maps listen.

Der Google-My-Business-Eintrag: Was ist das überhaupt?

Google My Business ist ein von der Suchmaschine bereitgestelltes Tool, mit dem Sie Ihren Firmeneintrag in den Suchergebnissen optimieren. Allen örtlich agierenden Unternehmen oder Geschäften steht es frei, solche Einträge bzw. Profile einzurichten oder schon vorhandene zu ändern.

Google My Business Eintrag von Tischlerei Gobat

Dank des Eintrags des Unternehmens bei Google werden Kontaktaufnahmen erheblich erleichtert, die Auffindbarkeit (Stichwort: Anfahrt) verbessert und die Erreichbarkeit (Öffnungszeiten) transparent gemacht.

Die Vorteile dieser Profile liegen vor allem bei der lokalen Suche klar auf der Hand: Gibt der Nutzer einen Suchbegriff ein, zum Beispiel „Tischlerei“, und hat die Standortsuche aktiviert, werden ihm an prominenter Stelle Dienstleister in seiner Nähe angezeigt, inklusive Kontaktmöglichkeiten und Routenplanung über die Google-Maps-Einträge.

Warum sollten Sie Ihr Unternehmen bei Google eintragen?

Ein gepflegter Brancheneintrag verschafft mehr Sichtbarkeit und damit mehr Kunden. Sie heben sich deutlich von der Konkurrenz ab und Ihre potenziellen Käufer, Partner und Auftraggeber kontaktieren Sie mit einem Klick.

Google My Business als zentrale Plattform stellt dabei die Benutzeroberfläche dar und ermöglicht, verschiedene Leistungen zu nutzen, wie z. B.:

  • Firmeneintrag verwalten
  • Statistiken überwachen
  • Bewertungen kontrollieren
  • Routenplanung hinzufügen

Ein Google-My-Business-Eintrag bietet vor allem kleinen und mittelständischen, lokal agierenden Unternehmen die Option, für sich zu werben. Und wenn Sie sich über die Google-My-Business-Kosten Gedanken machen, hier eine weitere gute Nachricht: Dieser Dienst ist gratis.

Ihre Firma in den Suchresultaten zu präsentieren, verschafft Ihnen weiteren Nutzen. Dank eines Google-My-Business-Eintrags landet Ihr Unternehmen oder Geschäft automatisch in anderen Produkten des Suchmaschinenbetreibers. Beispielsweise findet die Google-Navigations-App die gelisteten Firmen leicht. Wenn Sie darüber hinaus Ihr My-Business-Profil mit einem Service wie „Yext Listings“ verknüpfen, zeigen über hundert zusätzliche Dienste Ihre Geschäftsdaten an, darunter die Navigationstools verschiedener Fahrzeughersteller.

Den Google-My-Business-Eintrag Schritt für Schritt einrichten

Sie haben sich entschieden, zukünftig bei Google mit einem umfangreichen Brancheneintrag präsent zu sein? So gehen Sie vor, um Ihre Firma bei Google Maps sichtbar zu machen:

1. Zuerst gilt es, ein Google-Konto anzulegen – dieses erstellen Sie schnell über die entsprechende Anmeldeseite bei Google. Der nächste Schritt ist, sich mit Ihrem Google-Konto bei Google My Business einzuloggen.

Achtung: Verwenden Sie unbedingt Ihre geschäftliche E-Mail-Adresse, um dieses Konto von eventuellen privaten Aktivitäten zu unterscheiden.

2. Tragen Sie Ihren Firmennamen ein.

Markieren Sie den Standort auf der Google-Maps-Karte, sobald Sie aufgefordert werden. Alternativ können Sie ein Einzugsgebiet definieren.

3. Tragen Sie Ihre Geschäftsadresse ein.

Wenn Sie nicht über eine Filiale für Kundenbesuche verfügen, aktivieren Sie das Häkchen bei dem Punkt „Ich stelle Waren und Dienstleistungen am Kundenstandort bereit“.

4. Wählen Sie anschließend das Einzugsgebiet.
5. Entscheiden Sie sich für eine Unternehmenskategorie.
6. Tragen Sie Webseite und Ihre geschäftliche Telefonnummer ein.
7. Bestätigen Sie die Einträge.

Im Anschluss nehmen Sie am Bestätigungsverfahren von Google teil. Dies gewährleistet, dass Sie für den Google-My-Business-Eintrag berechtigt sind und sich kein Unbefugter bei Ihnen unter Google My Business einloggen darf – eine wichtige Sicherheitsmaßnahme gegen betrügerische Absichten. Üblicherweise fordern Sie dann automatisiert eine Postkarte an Ihre Geschäftsadresse an und folgen den entsprechenden Anweisungen. In einigen Fällen ist die Autorisierung per SMS oder E-Mail möglich.

Hinweis: Je vollständiger Sie Informationen zu Ihrem lokalen Unternehmen bei Google My Business hinterlegen, desto besser. Nennen Sie zum Beispiel alle Niederlassungen und Filialen und geben Sie, falls vorhanden, verschiedene Infotelefonnummern und Webseiten an. Zudem sollte die Auswahl der Kategorien möglichst spezifisch und passend sein.

Weiterlesen: So wählen Sie Ihre Google My Business Kategorien aus

Das Google My Business Hauptmenü

Im Google My Business Menü können Sie sämtliche Informationen zu Ihrem Eintrag im Google-Verzeichnis verwalten.

Sie möchten Standorte bei Google My Business ergänzen?

In einem Google-My-Business-Konto ist es machbar, auch noch später Firmenstandorte zu ergänzen.

Vorgehensweise:

  1. Nach Ihrem Google My Business Login gehen Sie zu „Standort hinzufügen“.
  2. Ergänzen Sie einen einzelnen Standort.
  3. Scrollen bis zu der Frage „Sie können Ihr Unternehmen nicht finden?“ Wählen Sie dann „Unternehmen zu Google hinzufügen“.
  4. Geben Sie dann den Firmennamen ein und klicken Sie gleich auf „Weiter”.

Sie werden gefragt, ob Sie einen Standort hinzufügen wollen – Sie antworten mit „Ja“.

Tragen Sie die betreffende Adresse und alle weiteren erforderlichen Informationen ein.

Behalten Sie Ihren Google My Business Account im Blick

Die Beschreibung einer Firma unter Google My Business umfasst höchstens 750 Zeichen, wobei die ersten 250 Zeichen im sogenannten Knowledge Panel (Informationsfelder, die nach einer Google-Suche auftauchen) innerhalb der SERPs (Search Engine Result Pages = Suchergebnisseiten) abgebildet werden. Wichtig ist, dass dort Ihr Fokus-Keyword einmal zu lesen ist, übertreiben Sie es bei Ihrem Eintrag nicht mit den Keywords.

Es ist essenziell für Ihren erfolgreichen Eintrag, sich immer wieder unter Google My Business einzuloggen und die vorhandenen Informationen unter die Lupe zu nehmen. Achtung: Auch Internetnutzer dürfen Änderungen dafür vorschlagen. Daher wirkt es sich nicht unbedingt positiv für Sie aus, wenn die Suchmaschine diese Vorschläge ohne Ihr Wissen annimmt – Sie werden davon meist nicht in Kenntnis gesetzt.

Überprüfen Sie deshalb Ihren Google-My-Business-Eintrag in Intervallen, um zu schauen, ob alles in Ihrem Sinne wiedergegeben wird. Wichtig ist vor allem auch, dass Ihre Firmendaten überall stets einheitlich angezeigt werden.

Das Anlegen einer mobilen Webseite auf Google My Business

Sie haben bei Google My Business zusätzlich die Möglichkeit, eine kostenlose und automatisch für Mobilgeräte optimierte Webseite anzulegen. Sie wird mit den Informationen Ihres Google-My-Business-Eintrags gespeist, wobei Sie diesen Webauftritt weiter ergänzen können.

Wie bei der Google-Websuche hängt es auch bei Ihrem Brancheneintrag von verschiedenen Kriterien ab, ob und wann dieser in den Suchergebnissen erscheint. Es genügt nicht, den Eintrag anzulegen – Sie sollten ihn optimieren.

Da geht noch mehr: So optimieren Sie Ihren Google My Business Eintrag

Aktiv Kundenrezensionen für Ihren Google-My-Business-Eintrag sammeln

Immer mehr Kunden hinterlassen gleich bei Google eine Bewertung im Netz, nachdem sie eine Dienstleistung in Anspruch genommen haben. Wer Ihren Brancheneintrag bei Google My Business aufruft, kann diese Bewertungen lesen. Im optimalen Fall werfen diese ein gutes Licht auf Sie bzw. Ihr Unternehmen. Bitten Sie zufriedene Kunden, Ihre Dienstleistung oder Ihre Produkte bei Google zu kommentieren. So sammeln Sie positive Kundenstimmen.

Tipp: Antworten Sie auf negative Kommentare. Selbst wenn jemand nicht zufrieden mit Ihren Leistungen war, haben Sie so die Chance, einen positiven, souveränen Eindruck im Umgang mit kritischen Stimmen zu hinterlassen. Außerdem vermitteln Sie Google-Nutzern Präsenz und Erreichbarkeit. Generell sind aktiv gepflegte Google My Business Accounts sowohl bei dieser Suchmaschine als auch bei Nutzern äußerst beliebt und für die Verbraucher hilfreich.

Lesen Sie für den Fall negativer Bewertungen hier weiter: Negative Bewertungen bei Google My Business

Interagieren Sie auf Google My Business mit Ihren Kunden

Ihr Google-My-Business-Eintrag bietet ferner die Möglichkeit, Fragen und Antworten zu integrieren. Kunden und Interessenten nutzen diese Option, sich über Ihr Unternehmen zu informieren. Sowohl die Nutzer als auch Sie können antworten. Ergreifen Sie auch die Chance, persönlichen Kontakt aufzunehmen und Ihre Kompetenz zu demonstrieren.

Bilder und Videos erhöhen die Sichtbarkeit und Professionalität Ihres Eintrags

Nach Ihrem Google My Business Login können Sie auch Fotos und Videos hochladen, etwa von einschlägigen Projekten oder Ihrem Team. Bilder schaffen Vertrauen und neue Perspektiven auf Ihr Unternehmen. Zudem sind sie eine clevere Möglichkeit, Ihren Google-My-Business-Eintrag aktuell zu halten. Nützlicher Nebeneffekt: Durch Bilder lässt sich Ihr Unternehmen leichter finden – in der Standardsuche, der Bildersuche und bei Google Maps.

Einfache Erfolgsmessung in Google My Business

Wie erfolgreich Ihr Eintrag beim Suchmaschinengiganten ist, lässt sich über das dort integrierte Analysetool herausfinden. Damit erfahren Sie, wie Nutzer Ihr Profil anwenden: Haben Sie auf Ihre Website geklickt oder sich den Weg zu Ihnen via Google Maps anzeigen lassen? Die Analyse erlaubt Ihnen nicht zuletzt, Ihren Eintrag so zu optimieren, dass Sie mehr Nutzer und damit potenzielle Kunden anziehen.

Google My Business – ein wichtiger Baustein im lokalen Marketing

Der Google-My-Business-Eintrag ergänzt Ihren Webauftritt optimal und hat längst die Bedeutung des wichtigsten Brancheneintrags übernommen. Insbesondere lokal agierende Unternehmen sollten sich für ein solches Profil entscheiden. Es eröffnet kostenlose Werbemöglichkeiten und stärkt das Vertrauen Ihrer (zukünftigen) Kunden in Ihre Leistungen.

Neben einem Google-My-Business- und einem Google-Maps-Eintrag ist es ein guter Tipp, weitere Online-Werbemaßnahmen anzugehen. So sollten Sie auch an andere lokale Branchenregister im Netz denken und diese für sich nutzen bzw. optimieren. Auch bei Yelp, Yext & Co gilt es, die verschiedenen Online-Verzeichnisse regelmäßig mit den aktuellen Daten zu versorgen und Kundeninteraktionen sowie Bewertungen im Blick zu behalten.

Verbessern Sie Ihr Ranking mittels Google My Business

Wie vielen Betreibern von Webseiten bekannt sein dürfte, offenbart Google uns bei Weitem nicht alle Faktoren, die sich positiv auf die Platzierung einer Online-Präsenz in den Suchergebnissen (Ranking) auswirken.

Dennoch gibt es im Zusammenhang mit Ihrem Google-My-Business-Eintrag Tipps, um Ihr Ranking positiv zu beeinflussen:

  • Sorgen Sie dafür, dass Ihr Eintrag zur sogenannten Suchintention passt , das heißt: Je exakter der Google-Algorithmus feststellen kann, ob Ihre Dienstleistungen oder Produkte mit dem Bedarf der Nutzer übereinstimmen, umso optimaler fällt Ihre Sichtbarkeit in den Suchresultaten aus.
  • Von Vorteil sind rege Aktivitäten rund um Ihren Google-My-Business-Eintrag: immer mal wieder neue Fotos, Firmenevents irgendwelcher Art, auf den Ort bezogene Inhalte, gute Backlinks (besonders positiv sind lokale Backlinks). Beachten Sie: Nur ein aktiver Google-My-Business-Eintrag ist ein guter Eintrag.

Weiterlesen: So verbessern Sie Ihr Google My Business Ranking

Hinweis zur Anleitung, um Google-Einträge zu löschen

Falls Sie übrigens Google-Einträge löschen wollen, die Sie oder Ihre Firma betreffen, ist auch dies unter Ihrem Google-Konto machbar. Allerdings entfernt der Suchmaschinenbetreiber nicht einfach jeden Eintrag. Dafür benötigen Sie einen nachvollziehbaren Grund, wobei Google jeden einzelnen Fall prüft. Eine Anleitung, Google-Einträge zu löschen, finden Sie unter So löschen Sie negative Bewertungen bei Google My Business.