Login

Erfolgreiche Mitarbeitersuche im Internet: So finden Sie online neue Mitarbeiter

Von Personal
Lesedauer: 4 Minuten

Gute Mitarbeiter sind heute so begehrt wie nie, der Fachkräftemangel betrifft alle Branchen. Auch das traditionelle Handwerk muss neue Wege gehen, um geeignetes Personal zu finden. Der Arbeitsmarkt hat sich ins Internet verlagert: Online finden Unternehmen mit Personalbedarf und Job-Suchende zueinander. Wir zeigen Ihnen, wo Sie passende Kandidaten finden.

Die moderne Personalsuche ist digital

Der moderne Arbeitsmarkt findet im Internet statt: Qualifizierte Fachkräfte und angehende Azubis suchen heute verstärkt in Online-Jobbörsen nach interessanten Jobs. 2018 nutzten 88 % der aktiv Jobsuchenden in Deutschland Online-Jobbörsen zur Suche. Auf der anderen Seite ergibt sich ein ähnliches Bild: Die beliebteste Plattform zur Veröffentlichung einer Stellenanzeige ist die Online-Jobbörse. 85 Prozent der Unternehmen suchen dort nach Kandidaten. Weitere beliebte Plattformen sind die eigene Webseite und Karrierenetzwerke.

Der Vorteil von Stellenanzeigen im Internet: Sie erreichen damit ein größeres Publikum, denn Jobsuchende müssen sich keine Zeitungen kaufen, sondern können alle Stellenanzeigen online jederzeit kostenlos abrufen. Außerdem sind die Plattformen überregional: Sie erreichen mit einer Ausschreibung nicht nur Kandidaten vor Ort, sondern auch Jobsuchende aus anderen Regionen, die einen Umzug planen oder in Kauf nehmen würden. 

Allgemeine Jobbörsen im Internet

Es gibt eine Vielzahl von allgemeinen Jobbörsen im Internet, die alle Branchen und Ausbildungsgrade abdecken. Während sie für Jobinteressierte kostenlos sind, zahlen Unternehmen in der Regel pro geschalteter Stellenanzeige. Die Preise variieren von Anbieter zu Anbieter. Die Bundesagentur für Arbeit stellt ihr Angebot kostenfrei zur Verfügung, eine Profianzeige auf Stepstone oder Monster kostet dagegen mehrere hundert Euro. Sehen Sie dies gegebenenfalls als nachhaltige Investition an. Denn ein passender und motivierter Mitarbeiter holt die Anzeigengebühren schnell wieder herein.

Wir stellen Ihnen kurz einige sehr beliebte Online-Jobbörsen vor: 

  • arbeitsagentur.de: Auf der Jobbörse der Bundesagentur für Arbeit findet man ca. 1,6 Millionen Stellen und ca. 2 Millionen ­Bewerberprofile aus allen Branchen. Unternehmen können ihre Stellenanzeigen hier kostenlos einstellen.
  • Stepstone.de: Eines der größten Portale, das bis zu 16 Millionen Seitenbesuche monatlich verzeichnet. Aktuell stehen etwa 86.000 Jobangebote online. Es gibt eine eigene Rubrik „Handwerk, Dienstleistung & ­Fertigung”. Kosten für eine Anzeige: ab 920 Euro für 30 Tage (netto). 
  • monster.de: Jobbörse für Berufseinsteiger, Absolventen, Fach- und Führungskräfte mit ca. 14 Millionen monatlichen Seitenaufrufen europaweit. Kosten für eine Anzeige: ab 795 Euro für 30 Tage (netto). 
  • stellenanzeigen.de: Jobbörse mit etwa 3,2 Millionen Seitenbesuchen monatlich mit einer eigenen Rubrik „Handwerk / gewerblich-technische Berufe“. Kosten für eine Anzeige: ab 900 Euro für 30 Tage (netto). 
  • meinestadt.de: Lokal ausgerichtete Stellenbörsen mit 4,5 Millionen Seitenaufrufen monatlich. Kosten für eine Anzeige: ab 449 Euro für 30 Tage (netto). 
  • xing.de: Deutsches Karriere-Netzwerk mit einer großen Stellenbörse: Kosten für eine Anzeige: ab 363 Euro für 30 Tage (netto). 

Jobbörsen für das Handwerk

Neben den allgemeinen Jobbörsen gibt es spezialisierte Jobbörsen. Handwerker und Fachkräfte im Groß- und Einzelhandel suchen und finden ihren neuen Arbeitgeber häufig auf speziellen Plattformen für Handwerksberufe, kaufmännische Berufe und die Gastronomie. Gerade für das Bäckerhandwerk gibt es empfehlenswerte digitale Plattformen zur Personalsuche, die Absolventen von Ausbildungsberufen, Meister und Facharbeiter ansprechen. Die Reichweite solcher Portale ist zwar wesentlich geringer, dafür sprechen sie die Zielgruppe viel stärker an. Wir möchten Ihnen diese zwei Portale empfehlen: 

  • baeckerhandwerk.de: Die Stellenbörse des Zentralverbands des Deutschen Bäckerhandwerks ist für Mitglieder einer Bäckerinnung kostenlos. Ihre Anzeigen erscheinen auch auf der Seite back-dir-deine-zukunft.de, die vor allem den Nachwuchs im Lebensmittelhandwerk anspricht, und auf Wunsch auch bei der Agentur für Arbeit. 
  • handwerk.career: Dieses Portal ist auf Handwerksberufe aller Ausbildungslevel spezialisiert. Kosten für eine Anzeige: ab 490 Euro für 60 Tage (netto), für die Suche nach Auszubildenden und Praktikanten ab 100 Euro.

Alternativen: Wo Sie Ihre Anzeige noch platzieren können  

Sie scheuen die Kosten für eine Stellenanzeige auf den Job-Plattformen oder halten die Methode nicht für zielführend für Ihren Bedarf? Daneben gibt es noch andere Wege, Mitarbeiter im Internet zu finden – ganz ohne Mehrkosten für Sie. Hier sind drei Wege, die Sie zu Ihren neuen Mitarbeitern führen: 

Ihre Webseite

Ihre überzeugende Unternehmenswebseite ist der ideale Platz, um bekannt zu machen, dass Sie neue Mitarbeiter suchen. Damit sprechen Sie Jobinteressierte an, die Ihr Unternehmen kennen oder an Ihrem Standort nach Stellen im Bäckereihandwerk suchen und sich deshalb die Webseite von ortsansässigen Betrieben anschauen. Auf Ihrer Webseite können die potenziellen neuen Mitarbeiter sich gleich einen guten Eindruck von Ihrem Unternehmen machen. Außerdem sehen Stammkunden hier, dass Sie neue Mitarbeiter einstellen, und können das im Bekanntenkreis streuen. 

Mitarbeiter finden im Internet: Rubrik Jobs auf eBay-Kleinanzeigen

Facebook

Wenn Sie in den sozialen Medien präsent sind und eine Facebook-Seite haben, posten Sie dort, dass Sie neue Mitarbeiter suchen. Ermuntern Sie auch Ihre Mitarbeiter, den Beitrag zu teilen und so für eine weitere Verbreitung zu sorgen. Wenn Mitarbeiter ihren Arbeitgeber unterstützen und weiterempfehlen, sendet das positive Signale an potenzielle neue Mitarbeiter! Besonders wenn Sie Auszubildende suchen, ist Facebook der richtige Kanal, denn hier ist die jüngere Generation präsent. 

eBay Kleinanzeigen

eBay Kleinanzeigen ist ein echter Geheimtipp für Stellenanzeigen. Ihre Anzeige ist da platziert, wo sich Menschen virtuell aufhalten: Mit rund 30 Millionen Besuchern pro Monat ist diese Internetseite eine der am häufigsten besuchten Webseiten in Deutschland. Das Portal hat sich längst zum Marktplatz für alles entwickelt – auch für Jobs! Mit rund 8 Milliarden Stellenanzeigen im vergangenen Jahr floriert der Markt. Registrieren Sie sich kostenfrei, und schon können Sie eine Anzeige in der Kategorie “Jobs” erstellen. Interessenten können Sie direkt per Nachricht kontaktieren – viele schätzen diesen “formlosen Weg” zum neuen Job. Umfangreichere Pakete für gewerbliche Anbieter gibt es ab 49 Euro netto pro Monat. Dafür können Sie zehn Anzeigen online stellen, die prominenter platziert und hervorgehoben werden und so mehr Interessenten anziehen. 

Tipp: Waren Sie erfolgreich und haben eine gute Arbeitskraft gefunden? Dann sorgen Sie für einen guten Start und laden Sie sich unsere kostenlose Checkliste zur Einarbeitung von neuen Mitarbeitern herunter.

Fazit: Mit einer guten Anzeige am richtigen Platz Mitarbeiter finden 

Unternehmen finden neue Mitarbeiter heute online, auch das traditionelle Handwerk. Eine ansprechende und aussagekräftige Stellenanzeige ist die halbe Miete, der richtige Platz im Internet die andere Hälfte. Neben allgemeinen Job-Plattformen bieten sich dafür auf das Handwerk spezialisierte Webseiten an sowie die eigene Unternehmenswebseite, Facebook und der beliebte Marktplatz eBay Kleinanzeigen mit der Rubrik “Jobs”.