Login

Ihre Webseite: So präsentieren Sie Ihr Unternehmen überzeugend

Von Marketing
Lesedauer: 3 Minuten

Ihr Unternehmen hat noch keine eigene Webseite oder Sie sind nicht zufrieden mit Ihrem Internetauftritt? Dann ist es höchste Zeit zu handeln. Erfahren Sie hier, warum sich ein überzeugender Internetauftritt für jeden Betrieb lohnt, was auf eine gelungene Webseite gehört und wie Sie schnell und einfach zur eigenen Homepage kommen. 

Warum sich ein überzeugender Internetauftritt für Sie lohnt 

Heute suchen Kunden online nach Geschäften, bevor sie kaufen. Neben Google und Online-Verzeichnissen informieren sie sich auch auf den Webseite von Unternehmen, um mehr über sie zu erfahren. Einer Gfk-Umfrage zufolge legen rund 92 Prozent der Deutschen Wert auf die Online-Präsenz eines Unternehmens. Wenn diese fehlt, wechselt fast ein Drittel zur Konkurrenz – aus Mangel an Vertrauen. Doch als Unternehmen einfach eine Webseite zu haben, genügt nicht. Sie muss auch überzeugen: Der Auftritt muss professionell, leicht nutzbar und ansprechend gestaltet sein, sonst klicken 94 Prozent der potenziellen Kunden wieder weg.

Dass eine Webseite auch neue Kunden für Handwerksbetriebe bringt, zeigt der “Digitalisierungsindex Mittelstand”: 83 % der mittelständischen Handwerksbetriebe in Deutschland, die digital arbeiten, können mit einer Webseite leichter neue Kunden gewinnen. Drei Viertel dieser Kunden sehen einen positiven Einfluss auf die Umsätze.

Welche Vorteile eine gute Webseite bietet

  • Ihr Betrieb wirkt professionell, fortschrittlich und vertrauenswürdig.
  • Sie gewinnen Neukunden und steigern dadurch Ihre Umsätze.
  • Ihr Unternehmen taucht in den Google-Suchergebnissen weiter oben auf. 
  • Sie können über Neuigkeiten, Aktionen und geänderte Öffnungszeiten informieren.
  • Ihre Webseite ist Ihr Aushängeschild im Internet, 24 Stunden am Tag, 7 Tage die Woche.
  • Ihre Kunden können leicht mit Ihnen in Kontakt treten. 
  • Sie können sich potenziellen neuen Mitarbeitern online präsentieren.

Was auf eine gelungene Internetseite gehört

Zu einem gelungenen Webauftritt braucht es nicht vieler Inhalte. Es geht vor allem darum, dass der Kunde weiß, was Sie anbieten, was Sie auszeichnet und wo er Sie findet. Deshalb gehört auf eine gute Internetseite Folgendes: 

  • Name oder Logo Ihres Unternehmens und Adresse, evtl. Hinweise zur Anfahrt
  • Kontaktmöglichkeiten wie Telefonnummer und E-Mail-Adresse
  • Ihre Öffnungszeiten (immer aktuell!)
  • Ihr Angebot: Was verkaufen Sie? Welche Produktkategorien gibt es? Welchen Service bieten Sie an? 
  • Ihre Verkaufsargumente: Was zeichnet Ihr Unternehmen und Ihr Angebot aus? Warum soll der Kunde bei Ihnen kaufen statt bei Ihren Mitbewerbern?
  • Hintergrundinformationen zu Ihrem Unternehmen: Seit wann gibt es Ihren Betrieb? Wer sind Sie? Wie viele Mitarbeiter haben Sie? 
  • Aktuelle hochwertige Fotos von Ihrem Geschäft, damit der Kunde einen optischen Eindruck davon bekommt.
  • Impressum und rechtliche Hinweise (DSGVO-konform)

Wie Sie Ihre Webseite am besten aufbereiten

Sie haben schon eine Internetseite, sind aber nicht zufrieden damit? Mit ein paar Grundregeln legen Sie einen gelungenen Webauftritt hin:

  • Sie brauchen ein übersichtliches Menü, an dem sofort erkennbar ist, welche Informationen wo zu finden sind. 
  • Platzieren Sie die wichtigsten Informationen auf der Startseite
  • Weniger ist mehr: Konzentrieren Sie sich inhaltlich auf das Wesentliche und formulieren Sie es kurz und treffend.
  • Sprechen Sie die Sprache Ihrer Zielgruppe.
  • Aussagekräftige, gut formulierte Überschriften ziehen Blicke auf sich und sorgen für Klarheit. 
  • Verwenden Sie aktuelle hochwertige Bilder von Ihrem Geschäft. Es lohnt sich hier, einen guten Fotografen zu beauftragen. 
  • Wählen Sie ein schlichtes, übersichtliches Layout
Webseite für Unternehmen: Ein zufriedener Cafébesitzer mit Laptop in der Hand.

So sind Sie rechtlich auf der sicheren Seite

“Diese Webseite nutzt Cookies.” Das kommt Ihnen bekannt vor? Damit Ihre Webseite rechtssicher ist, müssen Sie ein paar Dinge berücksichtigen. Zum Beispiel brauchen Sie ein Impressum mit Angaben zu Ihrem Unternehmen und eine Datenschutzerklärung gemäß der aktuellen Datenschutz-Grundverordnung (DSGVO). Was Sie sonst noch beachten müssen, erfahren Sie hier

Wie Sie zu einer überzeugenden Webseite kommen

Nun wissen Sie, wie eine überzeugende Internetpräsenz aussieht, und möchten das Projekt “neue Webseite” für Ihr Unternehmen in Angriff nehmen. Folgende Wege führen zum Ziel: 

  1. Sie erstellen sich eine Webseite mit einem Homepage-Baukasten-System. Dazu brauchen Sie keine technischen Vorkenntnisse.
  2. Sie nutzen dafür ein Content Management System wie WordPress. Dafür sollten Sie mittlere technische Kenntnisse haben. 
  3. Sie lassen von einem Dienstleister oder einer Agentur eine Webseite  gestalten und programmieren, wenn sie selbst keine sehr guten Programmierkenntnisse besitzen. Dafür müssen Sie eine größere Summe ausgeben.

Ganz einfach zur eigenen Webseite: Homepage-Baukästen

Kleine Unternehmen, die noch keine Webseite haben oder an einer veralteten Webseite festhalten, nennen als Hauptgründe: keine Zeit, wenig Budget, keine technischen Kenntnisse. Trifft das auch auf Sie zu? Dann empfehlen wir Ihnen Variante 1, ein Homepage-Baukasten-System: Damit können Sie schnell, einfach, günstig und ohne technisches Vorwissen Ihre eigene gelungene Webseite erstellen. Hier sind die Vor- und Nachteile von Homepage-Baukästen auf einen Blick:  

Vorteile von Baukasten-Systemen

  • Sie erzielen in kurzer Zeit optisch ausgezeichnete Ergebnisse.
  • Es sind keine technischen Kenntnisse nötig.
  • Die Systeme lassen sich sehr einfach bedienen.
  • Sie brauchen keine zusätzliche Software.
  • Aus einer Fotobibliothek können Sie Bilder wählen. 
  • Sie bezahlen monatlich überschaubare Beträge: Basis-Pakete beginnen bei 5 bis 10 Euro pro Monat.
  • Der Support ist inbegriffen.

Nachteile von Baukasten-Systemen

  • Gestaltungsmöglichkeiten und Funktionsumfang sind begrenzt.
  • Sie sind mit Ihrer Webseite auf einen Anbieter festgelegt. 
  • Die Kosten summieren sich mit der Zeit. 
  • Diese Systeme sind für sehr komplexe Webseiten nicht geeignet. 

Bekannte Anbieter von Homepage-Baukasten-Systemen sind 1&1 IONOS, Jimdo, Wix, Squarespace oder Webnode. Alle Systeme funktionieren nach einem ähnlichen Prinzip: Sie wählen eine geeignete Vorlage aus, passen diese für Ihre Bedürfnisse an und füllen sie anschließend mit Bildern und Texten. Und schon ist Ihre neue Seite online. 

Fazit: Umsatz steigern mit einem gelungenen Webauftritt 

Für Kunden ist es heute selbstverständlich, sich im Internet über Unternehmen zu informieren, bevor sie etwas kaufen. Eine Webseite zu haben, genügt nicht, sie muss auch überzeugend sein. Mit einer guten Webseite gewinnen Sie Neukunden, binden Stammkunden und steigern damit Ihren Umsatz. Mit modernen Baukasten-Systemen sind sie schnell und einfach erstellt – und Sie können sich wieder ganz auf Ihr Handwerk konzentrieren.