Praktikumsvertrag Online Generator

Erstellt in Partnerschaft mit Wolters Kluwer, Rechtsdokumentexperte

Praktikanten sind zwar laut Gesetz keine Arbeitnehmer, dennoch müssen Sie auch bei Praktikanten Ihre Nachweispflicht erfüllen. Erstellen Sie deshalb mit unserem Generator einen Praktikumsvertrag, damit Ihr Unternehmen rechtlich abgesichert ist.

Format

Bezahlung

PDF, RTF, Word

Kreditkarte, SEPA

Das folgende Angebot stellt keine Rechtsberatung dar. Daher kann keine Haftung für Vollständigkeit und Richtigkeit übernommen werden.

  • Pylot-Preis
  • Normalpreis

Sie sparen

19,90 €

(zzgl. Mwst.)

29 €

– 9,10 €

Praktikums-
vertrag Online Generator

Erstellt in Partnerschaft mit Wolters Kluwer, Rechtsdokumentexperte

  • Normalpreis:
  • Pylot-Preis:
  • 29 €
  • 19,90 € (9,10 € ↓)

(zzgl. MwSt.)

Format

Bezahlung

PDF, RTF, Word

Kreditkarte, SEPA

Das folgende Angebot stellt keine Rechtsberatung dar. Daher kann keine Haftung für Vollständigkeit und Richtigkeit übernommen werden.

Praktikumsvertrag erstellen

Ein Praktikantenvertrag unterscheidet sich von einem regulären Arbeitsvertrag in vielfacher Hinsicht. Auch die Unterscheidung zwischen freiwiligen Praktika und Pflichtpraktika gibt es unterschiedliche Regelungen und Dinge für die Erstellung eines Vertrags zu beachten. Mit unserem Online Generator erstellen Sie rechtssichere Praktikantenverträge (Freiwillig & Pflicht) und profitieren von einem einfach zu durchlaufenden Frage-Antwort-Prozess.

Wie unser Praktikumsvertrag-Generator funktioniert

In drei simplen Schritten erstellt unser Generator Ihnen einen Praktikumsvertrag, der auf Ihr Unternehmen zugeschnitten ist.

1. Frage-Antwort-Prozess

Wir führen wir Sie in wenigen Minuten durch ein kurzes Interview, um Ihr individuelles Vertragdokument zu erstellen.

2. Bezahlvorgang

Nach der Erstellung Ihres Praktikantenvertrags werden Sie darum gebeten eine Zahlungsmethode zu hinterlegen, bevor Sie Ihr Dokument nutzen können.

3. Dokument herunterladen

Nach dem Herunterladen können Sie den Praktikantenvertrag sofort einsetzen, um einen neuen Mitarbeiter einzustellen.

Warum unseren Praktikumsvertrag-Generator nutzen

Als Unternehmer sollten Sie nicht nur einen Praktikumsvertrag haben, um möglichen Abmahnungen vorzubeugen, sondern auch um Ihrem Praktikanten Ihre Wertschätzung zu signalisieren.

Risiko minimieren

Ihr Praktikantenvertrag-Dokument wird auf Ihren Bedarfsfall angepasst.

Einfache Bedienung

Sie beantworten ein paar Fragen – den Rest erledigt unser Generator automatisch für Sie.

Immer aktuell

Unsere Kooperationsanwälte passen die Inhalte des Generators regelmäßig der aktuellen Rechtslage an.

Unsere erfahrenen Rechtsexperten

Immer auf der sicheren Seite – mit Pylot Rechtsdokumente und Fachanwälten in Kooperation mit Wolters Kluwer.

Anja Mengel Fachanwältin in Kooperation mit Wolters Kluwer und Pylot.

Prof. Dr. Anja Mengel, LL.M. (Columbia)

Rechtsanwältin und Fachanwältin für Arbeitsrecht

Unsere Partneranwältin Prof. Dr. Anja Mengel, LL.M. (Columbia) stellt fortlaufend sicher, dass der Online-Generator der aktuellen Rechtslage entspricht. Bitte beachten Sie, dass bereits erstellte Dokumente bleiben von etwaigen Änderungen der Rechtslage unberücksichtigt bleiben.

Alle Rechsdokumente

Neben unserem Praktikumsvertrag-Generator bieten wir die Erstellung von weiteren Rechtsdokumenten an.

Häufig gestellte Fragen

Streitfälle über die Rechte und Pflichten von Praktikanten gibt es immer wieder, egal ob es sich um ein freiwilliges oder ein Pflichtpraktikum handelt. Dabei können vor allem Vereinbarungen in Schriftform viele Unklarheiten aus dem Weg räumen. Zwar sieht der Gesetzgeber für Praktikumsverträge weder eine bestimmte Form noch einen bestimmten Inhalt vor, in den entsprechenden Gesetzen ist lediglich von Nachweis und Niederschrift die Rede, dennoch sollten Unternehmen stets die schriftliche Form wählen. Nur sie hat eine ausreichende Dokumentations- und Beweisfunktion.

Ja, der Vertrag von Pylot ist sowohl für Pflichtpraktika als auch für freiwillige Praktika geeignet und diese Unterscheidung ist auch wichtig. Für Pflichtpraktika gelten andere Regelungen, z. B. besteht kein Urlaubsanspruch. Als Pflichtpraktikum werden Praktika betrachtet, die zwingend in den hochschulrechtlichen Bestimmungen bzw. Berufsausbildungsordnungen vorgesehen sind. Im Zweifelsfall sollten Sie sich die entsprechende Ausbildungsordnung zeigen lassen oder sich beim zuständigen Ausbilder erkundigen. Wenn Praktikanten nicht dazu verpflichtet sind, ein Praktikum zu absolvieren, handelt es sich immer um ein freiwilliges Praktikum. Das ist auch dann der Fall, wenn es ausbildungs- oder studienbegleitend stattfindet. Aus diesem Grund sieht unser Generator vor, dass die Ausbildungsordnung im Praktikumsvertrag genannt werden muss, damit Sie rechtlich auf der sicheren Seite sind.

Grundsätzlich erfasst das Mindestlohngesetz auch Praktikanten, es gibt aber einige Ausnahmen. Beispielsweise muss kein Mindestlohn bezahlt werden, wenn es sich um ein Pflichtpraktikum handelt oder wenn der Praktikant noch minderjährig ist und keine abgeschlossene Berufsausbildung hat. Außerdem gilt die Mindestlohnregelung auch nicht für ein freiwilliges Praktikum von höchstens drei Monaten, das ausbildungs- oder studienbegleitendes stattfindet. Ihnen steht es frei, dennoch eine Vergütung zu bezahlen. Falls für ein Praktikum ein Anspruch auf angemessene Vergütung besteht, darf diese den Mindestlohn nicht unterschreiten. Im Interviewprozess weisen wir Sie gezielt auf die Neuregelungen hin und erleichtern Ihnen durch konkrete Empfehlungen den Umgang mit dem neuen Mindestlohn.

Grundsätzlich gilt auch für Praktikanten das Bundesurlaubsgesetz. Folglich ist dem Praktikanten, zeitanteilig Urlaub zu gewähren. Der Praktikumsvertrag-Generator von Pylot berücksichtigt diese Regelung bei der Erstellung Ihres individuellen Vertrags. Eine Abweichung von dieser Regelung ist nur zulässig, wenn es sich um ein Pflichtpraktikum handelt. In diesem Fall haben Praktikanten keinen Anspruch auf Urlaub. Das Unternehmen hat aber die Möglichkeit, freiwillig Urlaub zu gewähren.